Grönlands Eispanzer schrumpft immer schneller

Geodäten der TU Dresden werten Satellitendaten für internationale Studie aus Grönland verliert siebenmal schneller Eis als in den 1990er Jahren. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die am 10. Dezember 2019 bei „Nature“ veröffentlicht wurde und das bisher umfassendste Bild des grönländischen Eisverlusts zeichnet. Demnach hat Grönland seit 1992 3,8 Billionen Tonnen Eis verlorenWeiterlesen

Newsletter 52 und 53 des AK Polarlehrer erschienen

MOSAiC Education: Polarstern hat Anfang Oktober eine passende Eisscholle gefunden, an der sie nun den gesamten polarenWinter und mitdriftet! Unsere beteiligten Polarlehrer sind inzwischen wohlbehalten zurück in Deutschland. Im Newsletter 52 (Oktober 2019) erhalten Sie Information wie auch eine Linkliste dazu sowie einen Hinweis zu einer wichtigen ANDRILL Education Evaluations-Publikation sowie das Protokoll unserer AK-TreffensWeiterlesen

40 Jahre Leipziger Isotopenforschung in der Antarktis

Diedrich Fritzsche, Gerhard Strauch, Wolf-Dieter Hermichen, Wilfried Richter und Ulrich Wand laden herzlich zur Jubiläumsveranstaltung 40 Jahre Leipziger Isotopenforschung in der Antarktis ein. 3. Dezember 2019, 18:30 Uhr Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Grimmaische Straße 6 Der Eintritt ist frei. Authentisch werden sie aus persönlichem Erleben über den Anfang eines Forschungsprogramms, die Arbeit in einer Fels-Oase, dasWeiterlesen

Polarzeit: Eiskalt vereint

14. November 2019, 19:30 Uhr Dresden, Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek im Kulturpalast, Eingang Wilsdruffer Straße Im Oktober 1989 begeben sich Forscher aus der DDR auf den Weg in die Antarktis. Ziel ist die Georg-Forster-Station in der Schirmacheroase, wo sie während der 3. Antarktisexpedition der DDR überwintern werden. Die Nachricht vom Mauerfall erreicht die Forscher per FunkWeiterlesen

Treffen des Arbeitskreises „Polargeodäsie und Glaziologie“, 21./22. November 2019

Hiermit laden wir herzlich zum nächsten Treffen des AK „Polargeodäsie und Glaziologie“ am 22. November 2019 nach Erlangen ein. Gastgeber ist Prof. Matthias Braun von der Universität Erlangen-Nürnberg. Beginn: 21.11.2019, 16:00 Uhr Ende: 22.11.2019, früher Nachmittag Soweit Sie das noch nicht getan haben, können Sie sich für dieses Treffen noch anmelden, am besten per E-MailWeiterlesen

Ehrenkolloquium für Prof. Reinhard Dietrich

Professor Reinhard Dietrich prägte über Jahrzehnte die geodätische Polarforschung an der TU Dresden. Anlässlich seines 70. Geburtstages lädt die Professur für Geodätische Erdsystemforschung alle Interessierten sehr herzlich zu einem Ehrenkolloquium an die TU Dresden ein, welches am Mittwoch, 16.Oktober 2019, um 16:30 Uhr im Hülße-Bau, Hörsaal S186 stattfindet. Programm: Begrüßung durch Prof. Martin Horwath (TUWeiterlesen

Newsletter 51 des AK Polarlehrer erschienen

Die MOSAiC-Expedition ist gestartet! Der Newsletter informiert über die Expedition wie beispielsweise mit einer Linkliste, aber auch über nationale und internationale Tagungs-Ankündigungen und einer Rückschau, hier herunterzuladen.

Jubiläumstagung „40 Jahre deutsche Biologen in der russischen Antarktisstation Bellingshausen“

Vom 29.09. bis 01.10.2019 findet am Institut für Ökologie und Evolution der Friedrich-Schiller-Universität Jena eine Jubiläumstagung zum Thema „40 Jahre deutsche Biologen in der russischen Antarktisstation Bellingshausen“ statt. Das vorläufige Programm finden Sie hier. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte formlos bei mir an (bpe@uni-jena.de). Für die Teilnahme an der TagungWeiterlesen

Newsletter 50 des AK Polarlehrer erschienen

Die unter dem Titel MOSAiC geführte, bevorstehende und bedeutsame Expedition der Polarstern nimmt eine zentrale Stellung in diesem Newsletter ein. Wichtig sind zwei Fortbildungen zu diesem Thema in Bad Dürkheim und Bremen sowie Links zu Video-Material. Daneben erhalten Sie aber auch Informationen zur den internationalen Aktivitäten von Polar Educators International (PEI), hier herunterzuladen.

AUSGEBUCHT: „Polarstern“-Führung für DGP-Mitglieder am 7. Juli 2019

Der Ansturm bei der letzten „Open Ship“-Veranstaltung hat uns gezeigt, dass der Forschungseisbrecher „Polarstern“ sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Aus diesem Grund bieten wir in Absprache mit dem Alfred-Wegener-Institut exklusiv für Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung im Juli 2019 eine Schiffsführung für maximal 15 Personen an Bord an. „Polarstern“ wird sich zu diesemWeiterlesen