Newsletter 50 des AK Polarlehrer erschienen

Die unter dem Titel MOSAiC geführte, bevorstehende und bedeutsame Expedition der Polarstern nimmt eine zentrale Stellung in diesem Newsletter ein. Wichtig sind zwei Fortbildungen zu diesem Thema in Bad Dürkheim und Bremen sowie Links zu Video-Material. Daneben erhalten Sie aber auch Informationen zur den internationalen Aktivitäten von Polar Educators International (PEI), hier herunterzuladen.

Polarzeit: Eiskalt vereint

14. November 2019, 19:30 Uhr Dresden, Veranstaltungssaal der Zentralbibliothek im Kulturpalast, Eingang Wilsdruffer Straße Im Oktober 1989 begeben sich Forscher aus der DDR auf den Weg in die Antarktis. Ziel ist die Georg-Forster-Station in der Schirmacheroase, wo sie während der 3. Antarktisexpedition der DDR überwintern werden. Die Nachricht vom Mauerfall erreicht die Forscher per FunkWeiterlesen

AUSGEBUCHT: „Polarstern“-Führung für DGP-Mitglieder am 7. Juli 2019

Der Ansturm bei der letzten „Open Ship“-Veranstaltung hat uns gezeigt, dass der Forschungseisbrecher „Polarstern“ sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Aus diesem Grund bieten wir in Absprache mit dem Alfred-Wegener-Institut exklusiv für Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung im Juli 2019 eine Schiffsführung für maximal 15 Personen an Bord an. „Polarstern“ wird sich zu diesemWeiterlesen

Newsletter 47 des AK Polarlehrer erschienen

Der neue Newsletter enthält Hinweise zu unserem neuen Instagram Account, zur Polar Educators International Conference 2019 in Cambridge, zur MOSAiC Expedition, und im Rückblick das Protokoll unseres Arbeitskreis-Treffens in Gießen im September 2018, hier herunterzuladen.

Ausstellung „Phantasma Arktika“ in Dresden

1878/79 gelang es Adolf Erik Nordenskiöld erstmalig, die Nordostpassage zu durchqueren. Seit den 1920er Jahren richtete die Sowjetunion Polarstationen entlang der sibirischen Küste und auf den Inseln im arktischen Ozean ein, um den Seeweg zu sichern und weiter zu erschließen. Die Fotografinnen Antje Kakuschke und Barbara Schennerlein führte ihr Weg mehrfach in diese Regionen. BarbaraWeiterlesen

27 International Polar Conference – New deadline for registration and submission of abstracts: 22 December 2017

The time period for registration and submission of abstracts to the 27 International Polar Conference has been slightly extended by one week. The new deadline is now 22 December 2017. — Die Frist für die Anmeldung und Einreichung von Beiträgen zur 27. Internationalen Polartagung ist um eine Woche verlängert bis einschließlich 22. Dezember 2017. —Weiterlesen

2nd SCAR Summer School on Polar Geodesy

The 2nd SCAR Summer School on Polar Geodesy will be held at the Ladoga Base of the Arctic and Antarctic Research Institute (AARI), in Ladozhskoe Ozero, about 70 km east of St. Petersburg, Russia, from 10 to 19 May 2018. The summer school provides a concise course on geodetic ground‐based and satellite methods focussed onWeiterlesen

Warum gibt es am Südpol so viel Eis?

Wie können wir uns die Region am Südpol vorstellen? Und warum gibt es dort so viel Eis? Diese und weitere Fragen haben Prof. Martin Horwath und Dr. Mirko Scheinert vom Institut für Planetare Geodäsie der TU Dresden Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren beantwortet. Ungefähr 500 dieser jüngsten Studentinnen und Studenten kamen amWeiterlesen

27. Internationale Polartagung, Rostock, 25.-29. März 2018

Die Deutsche Gesellschaft für Polarforschung lädt herzlich vom 25. bis 29. März 2018 zur 27. Internationalen Polartagung in Rostock ein. Die Tagung wird von Prof. Ulf Karsten und Dr. Julia Regnery an der Universität Rostock organisiert. Vorträge und Posterbeiträge können ab sofort eingereicht werden – die Frist zur Einreichung endet am 15. Dezember 2017. DieWeiterlesen